Stammenmühle 
Förderverein                 

Alte Mühle – Neues Kleid
Die Stammenmühle in Hinsbeck erhielt einen neuen Anstrich.
Wer in den letzten Wochen an der historischen Stammenmühle vorbeifuhr, der konnte Zeuge eines wirklichen Kraftaktes werden. Nachdem die Mühle zu Beginn dieses Jahres (mit Hilfe des neugegründeten Fördervereins) bereits neue Flügel bekommen hatte, wurde nun ein neuer Anstrich fällig. Über 100 Stunden haben fünf ehrenamtliche Helferinnen und Helfer investiert, damit sich die alten Gemäuer des Wahrzeichens wieder in strahlendem Weiß präsentieren können. Bernhard Zanders, der in der Mühle seine Geigenbauwerkstatt betreibt, kann nach dieser anstrengenden Zeit einiges berichten. „Was hier am Ende als Ergebnis so schön in schlichtem Weiß erstrahlt, ist das Ergebnis von fünf Arbeitsschritten“, so Zanders. Konkret bedeutet dies, dass man sich mit diesen fünf Arbeitsschritten jeweils um die Mühle herum arbeiten musste.


„Die ganze Mühle wurde zunächst mit einem leistungsstarken Hochdruckreiniger von Verschmutzung gereinigt. In einem zweiten Schritt haben wir dann alle Abplatzungen grundiert, um dann in Schritt drei sorgfältig einen Algenstopp aufzutragen. Danach folgten zwei Anstriche.“, kann Zanders berichten. „Das Wetter hat in dieser Zeit sehr gut mitgespielt“, ergänzt Dr. Bastian Rütten. Er ist als Vorsitzender des Fördervereins für die Stammenmühle aktiv. Dieser junge Verein hatte bereits bei der Neuanschaffung der Flügelanlage hilfreich unter die Arme gegriffen. „Wir sind immer noch ganz begeistert! Die Stammenmühle ist den Menschen in Hinsbeck und Nettetal wichtig. Das haben wir in der enormen Spendenbereitschaft erfahren.“ Auch beim Anstrichprojekt sind Spenden eingeflossen. Unter anderem jene, die durch den Tag der offenen Türe am Pfingstmontag für das Projekt gesammelt wurden. „Siebzig Liter Farbe wurden nun in den letzten Wochenverarbeitet“, so Rütten.


Er ergänzt: „Durch die tatkräftige und unentgeltliche Hilfe konnte hier erneut eine sehr große Ersparnis möglich werden“. Dazu kommt eine ganze Menge inhaltlicher und technischer Kenntnis. Bernhard Zanders ergänzt, wie dieses Mamutprojekt ganz praktisch umgesetzt wurde: „Wir haben als Arbeitsbühne zwei Plattformen an das Flügelkreuz gehängt. Damit war es dann möglich, mit den Flügeln um die Mühle herum zu fahren.“ Wer sich über die Arbeit des Fördervereins informieren will, kann dies auf der Internetseite www.stammenmuehle.de tun. Dort sind auch Spendenmöglichkeiten aufgezeigt, die den Erhalt der Mühle unterstützen. „Zunächst aber wollen wir allen Danke sagen, die bisher so großzügig gespendet haben“, sagt Dr. Bastian Rütten. Am Sonntag, 7. Aug., werden alle bisherigen Spenderinnen und Spender um 15 Uhr zu einem Umtrunk eingeladen. „Hier gibt es dann einen exklusiven Bericht über die Flügelsanierung und eine sehr persönliche Führung bis unter die Kuppel“, verspricht Zanders.

Es sind noch einige Eichenbalken der alten Flügel gegen Spende abzugeben.
Die Balken haben unterschiedliche Durchmesser ca. 25/25 bis 30/30
und Längen ca. 2m bis 4m.
Wir würden uns über eine Spende
von 50 € pro Meter freuen.





















Willkommen zum Mühlenfest am Pfingstmontag!



Die neuen Flügel werden montiert

In dieser Woche (22.-26.11.2021) werden die neuen Flügel an der Stammenmühle montiert.

 

Neue Flügel für die Stammenmühle

Die neuen Flügelteile der Stammenmühle in Hinsbeck wurden angeliefert. Die 22,5m langen und 1,1t schweren Stahlruten lud ein LKW-Kran ab. Auch die zwei Querbalken, die durch die Kappe laufen, liegen jetzt vor Ort.

Am Sonntag, 19. September 2021, findet in der Stammmenmühle der „Tag der offenen Tür“ von 11 Uhr bis 17 Uhr statt. Der Kooperationspartner ist der LVR mit der Veranstaltungsreihe „Stadt -Land - Fluss“.

An diesem Tag gibt es die Gelegenheit, sich alle Flügelteile aus unmittelbarer Nähe anzusehen.

Auch ist die Mühle für Besichtigungen offen. Auf dem Mühlenvorplatz gibt es Gelegenheit, bei Kaffee und Kuchen die besondere Atmosphäre zu genießen. Der Künstler Jörn Köllig wird mit seinem Bauchladentheater die Gäste den Tag über unterhalten.
Mit einer Abendveranstaltung um 
18 Uhr - „Von Mühlen und Menschen - Eine musikalische Wunschvorstellung“ von Britta Weyers - wird der Tag enden.

Auch wir müssen uns an die 3-G-Regeln halten.


 

Stammenmühle - (un)beflügelt 

Die Flügel der Stammenmühle sind nun 30 Jahre alt und damit am Ende ihres Lebens angekommen.
Von Weitem sahen sie noch aus wie immer, aber bei näherer Betrachtung waren sie durch und durch morsch und wurden kurzfristig auch zur Gefahr.  Es müssen also neue Flügel her! In Absprache mit der Oberen Denkmalbehörde soll nun die bisherige Holzrute durch eine Stahlrute ersetzt werden. Diese ist optisch fast nicht von der hölzernen zu unterscheiden, hat aber die dreifache Lebenserwartung.
Die Gesamtkosten belaufen sich auf rund 80.000,- Euro. Trotz einer Kostenbeteiligung des Eigentümers, einer Beteiligung des Landes NRW und u.a. Spenden der Sparkasse Krefeld und des VVV Hinsbeck bleibt eine Finanzierungslücke von rund 10.000 Euro.

Wir bitten Sie:
Unterstützen Sie den Erhalt unserer Stammenmühle und "beflügeln" Sie
ein Stück dieses Nettetaler Wahrzeichens durch Ihre Unterstützung.

Der neugegründete "Förderverein für die Stammenmühle e.V." freut sich über Ihre Spende, über die Sie gerne eine Spendenquittung erhalten können.


Spendenimpulse
Als Anreiz: Für jede Spende ab 50,00 Euro erhalten die nächsten  25 Spender ein Glas des limitierten Honigs "Be(e)flügelt. Stammenmühlenhonig". Viele wissen es sicher nicht: im Schatten der Mühle summt es. Imker Reiner von der Bank hat diese besondere Honigernte für die gute Sache zur Verfügung gestellt. DANKE!!!!!
Jede Spende hilft!
Für Ihre Spende nutzen Sie bitte folgende Kontodaten:

  • Förderverein für die Stammenmühle e.V.
    Sparkasse Krefeld
    IBAN: DE92 3205 0000 0003 3776 78
    BIC: SPKRDE33XXX


Falls Sie eine Spendenquittung wünschen, geben Sie bitte Ihre Kontaktdaten an!
Im Namen des Fördervereins danke ich Ihnen schon jetzt für Ihre Unterstützung

Ihr
Dr. Bastian Rütten / 1. Vorsitzender